gesamtbild







Dirigent



stabfuehrer




Querflöten



querflten




Klarinetten



klarinetten



Saxophone



saxe



Trompeten



trompeten



Baritone



baritone



Posaunen



posaunen



Tuba



tuba



Drumline



trommler





Mit blauen Uniformen, aufmerksamen Blicken und einer großen Portion Spielfreude – dies ist die Art
und Weise, wie die Marchingband der Freiwilligen Feuerwehr Bachrain ihre Klänge präsentiert.
Medleys von Rock- und Popgrößen wie Phil Collins, The Beatles oder The Police, Filmmelodien à la Blues
Brothers, Musicals wie Grease, aber auch Liebesballaden, flotte Swingnummern von Glenn Miller sowie
zünftige Märsche finden sich im abwechslungsreichen und breiten Repertoire der Bachrainer Musiker
wieder.
„Wir spielen alles, was Spaß macht und gut ankommt“, verrät Dirigent Michael Rausch. Doch damit
dieses Erfolgsrezept aufgeht, ist viel Übung gefragt. Daher treffen sich die rund 50 aktiven Musiker
mittwochs und freitags am Künzeller Noppen, um in zwei Stunden neue Stücke einzustudieren und
ältere aufzupolieren.
Weil hierbei auch Anfängern der Einstieg ins Hauptorchester gelingen soll, werden diese in separaten
Proben ausgebildet, welche von geübten Vereinsmitgliedern abgehalten werden. Außerdem haben die
Neulinge die Möglichkeit, im eigenen Jugendorchester erste Erfahrungen im musikalischen
Zusammenspiel zu machen. „Bewusst wähle ich Stücke unterschiedlicher Stilistik aus, so dass den
Jugendlichen ein breites musikalischen Verständnis vermittelt werden kann“, berichtet der
Verantwortliche der Jugendarbeit Pascal Fischer, der nicht nur die musikalische Leitung innehat, sondern
auch soziale Aktivitäten wie mehrtägige Jugendfahrten und Ausflüge koordiniert und organisiert.
Doch nicht nur die Jugendlichen, sondern auch das Hauptorchester geht auf Reisen. Hierbei ist jedoch
das Freizeitvergnügen häufig mit Auftritten oder Umzügen verbunden. Dadurch haben die Musiker
bereits bei dem Fastnachtsumzug in Köln, im Europapark Rust, in Mönchengladbach, Bad Münstereifel
und Gotha spielen können, wo sie ihre erste Show aufführten. Denn auch dies gehört zu den
Kompetenzen der Marchingband Bachrain: Marschieren – eine Leistung, die die Wertungsrichter beim
Internationalen Deutschlandpokal 2011 in Alsfeld mit dem 2. Rang honorierten.
Besonders die Anfänge, die ins Jahr 1981 zurückreichen, sind von dieser Disziplin geprägt, als der
Spielmanns- und Fanfarenzug Bachrain ins Leben gerufen wurde. 1994 kam es dann jedoch zur
Entscheidung, den Wechsel von Naturblasinstrumenten zu Harmonieinstrumenten zu wagen: die
Marchingband der Freiwilligen Feuerwehr Bachrain war geboren.
Hierbei fungiert die Marchingband jedoch nicht komplett unabhängig, sondern ist ebenfalls in das
Vereinsgeschehen der Freiwilligen Feuerwehr Bachrain eingebunden, so dass die Musiker auch an
Kirmes und zum Karneval auftreten. „Während der Fastnachtszeit sind wir als Bachrainer
Prinzengebläse unterwegs, um Prinz und Prinzessin musikalisch begleiten zu können“, erklärt
Abteilungsleiter Pierre Chaib.
Dennoch pflegen die Bachrainer Musiker auch ihre eigenen Veranstaltungen, weshalb sie zwei Konzerte
im Jahr veranstalten: das Frühlingskonzert sowie das Jahresabschlusskonzert die sogenannte „Starnight“.
Besonders bei diesem Event stehen allein die Musiker im Rampenlicht und lassen dadurch nicht nur die
Herzen der Zuhörer höher schlagen, sondern zaubern durch ihre Musik auch eine fast magische
Atmosphäre auf die Bühne, die gut und gerne den ein oder anderen Stern zum Leuchten bringt –
überzeugen Sie sich selbst, die nächste „Starnight“ findet am 03. November diesen Jahres statt.
Mit blauen Uniformen, aufmerksamen Blicken und einer großen Portion Spielfreude – dies ist die Art
und Weise, wie die Marchingband der Freiwilligen Feuerwehr Bachrain ihre Klänge präsentiert.
Medleys von Rock- und Popgrößen wie Phil Collins, The Beatles oder The Police, Filmmelodien à la Blues
Brothers, Musicals wie Grease, aber auch Liebesballaden, flotte Swingnummern von Glenn Miller sowie
zünftige Märsche finden sich im abwechslungsreichen und breiten Repertoire der Bachrainer Musiker
wieder.
„Wir spielen alles, was Spaß macht und gut ankommt“, verrät Dirigent Michael Rausch. Doch damit
dieses Erfolgsrezept aufgeht, ist viel Übung gefragt. Daher treffen sich die rund 50 aktiven Musiker
mittwochs und freitags am Künzeller Noppen, um in zwei Stunden neue Stücke einzustudieren und
ältere aufzupolieren.
Weil hierbei auch Anfängern der Einstieg ins Hauptorchester gelingen soll, werden diese in separaten
Proben ausgebildet, welche von geübten Vereinsmitgliedern abgehalten werden. Außerdem haben die
Neulinge die Möglichkeit, im eigenen Jugendorchester erste Erfahrungen im musikalischen
Zusammenspiel zu machen. „Bewusst wähle ich Stücke unterschiedlicher Stilistik aus, so dass den
Jugendlichen ein breites musikalischen Verständnis vermittelt werden kann“, berichtet der
Verantwortliche der Jugendarbeit Pascal Fischer, der nicht nur die musikalische Leitung innehat, sondern
auch soziale Aktivitäten wie mehrtägige Jugendfahrten und Ausflüge koordiniert und organisiert.
Doch nicht nur die Jugendlichen, sondern auch das Hauptorchester geht auf Reisen. Hierbei ist jedoch
das Freizeitvergnügen häufig mit Auftritten oder Umzügen verbunden. Dadurch haben die Musiker
bereits bei dem Fastnachtsumzug in Köln, im Europapark Rust, in Mönchengladbach, Bad Münstereifel
und Gotha spielen können, wo sie ihre erste Show aufführten. Denn auch dies gehört zu den
Kompetenzen der Marchingband Bachrain: Marschieren – eine Leistung, die die Wertungsrichter beim
Internationalen Deutschlandpokal 2011 in Alsfeld mit dem 2. Rang honorierten.
Besonders die Anfänge, die ins Jahr 1981 zurückreichen, sind von dieser Disziplin geprägt, als der
Spielmanns- und Fanfarenzug Bachrain ins Leben gerufen wurde. 1994 kam es dann jedoch zur
Entscheidung, den Wechsel von Naturblasinstrumenten zu Harmonieinstrumenten zu wagen: die
Marchingband der Freiwilligen Feuerwehr Bachrain war geboren.
Hierbei fungiert die Marchingband jedoch nicht komplett unabhängig, sondern ist ebenfalls in das
Vereinsgeschehen der Freiwilligen Feuerwehr Bachrain eingebunden, so dass die Musiker auch an
Kirmes und zum Karneval auftreten. „Während der Fastnachtszeit sind wir als Bachrainer
Prinzengebläse unterwegs, um Prinz und Prinzessin musikalisch begleiten zu können“, erklärt
Abteilungsleiter Pierre Chaib.
Dennoch pflegen die Bachrainer Musiker auch ihre eigenen Veranstaltungen, weshalb sie zwei Konzerte
im Jahr veranstalten: das Frühlingskonzert sowie das Jahresabschlusskonzert die sogenannte „Starnight“.
Besonders bei diesem Event stehen allein die Musiker im Rampenlicht und lassen dadurch nicht nur die
Herzen der Zuhörer höher schlagen, sondern zaubern durch ihre Musik auch eine fast magische
Atmosphäre auf die Bühne, die gut und gerne den ein oder anderen Stern zum Leuchten bringt –
überzeugen Sie sich selbst, die „Starnight“ findet immer im November statt.

Der Unterricht findet immer Mittwochs und Freitags von 19-20 Uhr statt. Ein bis zwei mal im Monat findet eine Jugendorchesterprobe statt.

 


 

jugis

 

 


Unser Jugendorchester

 


 

Das Jugendorchester der Marchingband der Freiwilligen Feuerwehr Bachrain wurde in 2008 gegründet und steht unter der Leitung von Pascal Fischer. Derzeit sind 30 Jugendliche aktiv vertreten, der Altersdurchschnitt lag in 2011 bei 15 Jahren.

Seit 2008 eröffnet das Jugendorchester die zweite Hälfte der alljährlichen MBB-StarNight. Das Reportoire umfasst zur Zeit etwa 10 Stücke aus den Bereichen Jazz, Klassik, und Filmmusik, aber es werden immer mehr.

 

Doch wer viel arbeitet, der darf auch mal ausspannen. Darum veranstalten wir jedes Jahr unsere legendäre "Jugifahrt". Inzwischen sind wir so viele, dass die Jugendwarte gar nicht auf alle aufeinmal aufpassen können und so wurde die Jugifahrt bereits aufgeteilt in die "Jugifahrt die Kleinen“ und die "Jugifahrt die Großen“.

 


Ausbildung

 

Die Ausbildung der Jugendlichen übernehmen:

Jugendorchesterleiter und Ausbildung des Blechs: Pascal Fischer

Ausbildung des tiefen Blechs: Kevin Rausch, Niclas Bub

Ausbildung der Trompeten: Daniel Pfeffer

Ausbildung der Klarinetten: Viktoria Kolb, Stefan Altheimer 

Ausbildung der Flöten: Katharina Heil

Ausbildung der Saxophone: Anja Abel, Philipp Dietl

Ausbildung der Trommeln: Stefan Müllers, Marius Montag

   

Kalender

No events found